No. 3

Date
  • 28. Mrz 2022 (Mo)
  • 19-22:00 Uhr
Speaker
  • Steffi Wulf
  • Torsten Schröder
  • Ulrike Mix

Fehler, Sackgassen, Irrtümer – wir feiern das Scheitern. Warum? Weil man daraus lernen kann. Und zwar mehr als aus jeder Erfolgsgeschichte.

Auf einer Fuckup Night sprechen mutige Macher*innen öffentlich über Projekte, die gewaltig schief gelaufen sind. Und teilen ihre Erfahrung mit dem Publikum.

Die Veranstaltungsreihe ist angetreten, Scheitern gesellschaftlich, politisch und persönlich in ein positives Licht zu stellen.

3 Redner*innen trauen sich ins Rampenlicht. Wer das ist erfahrt ihr auf Facebook, Instagram und hier auf unserer website.

Fotos: (C) FOTONERD

Speaker

Steffi Wulf
Steffi Wulf

Sie ist im Herzen Unternehmerin und liebt es, sich immer wieder für Ideen zu begeistern und diese umzusetzen. Fehler machen bedeutet für sie Alltag. “Wir treffen so viele Entscheidungen jeden Tag, da sind eben immer auch mal falsche dabei”, sagt die #unikönnerin bei lakör, einer Marketingagentur in Rostock.

Wie man innerhalb von vier Jahren ein IoT Device inkl. App entwickelt, Produktionslinien in Asien aufzieht, ordentlich Kohle ran holt, ein 15-köpfiges Team zusammenstellt und dieses Startup dann grandios gegen die Wand fährt, das erzählt sie uns auf der FUCKUP NIGHT SCHWERIN.

http://www.lakör.de

Torsten Schröder
Torsten Schröder

Der 37jährige ist ne echte kölsche Jung, FUCKUP NIGHT Hopper, Tanzsporttrainer und selbstständiger Moderator, Redner & Coach. “Tanzen”, so sagt er “ist mein Leben.” Schon mit 6 Jahren fing er damit an und wollte seine Leidenschaft zum Beruf machen. Doch dann kam alles ganz anders.

Über seinen Fuckup von der fehlenden Unterschrift, die sein Leben auf den Kopf stellte und seine Pläne durchkreuzte, wird er uns erzählen. Und auch, wie er lernen musste, mit dieser persönlichen Enttäuschung umzugehen und trotzdem positiv in die Zukunft zu blicken.

http://www.torstenschröder.de

Ulrike Mix
Ulrike Mix

„Die Mix machts!“, könnte man sagen, denn sie ist eine Macherin sondergleichen und sprudelt nur so vor Ideen. Als geschäftsführende Gesellschafterin der LIMES SOLUTIONS GmbH in Schwerin und Digitalisierungsbotschafterin des Landes Mecklenburg Vorpommern treibt sie den Erfolg unseres Wirtschaftsstandortes auf vielfältige Weise voran. Doch die Pandemie machte auch um ihr Unternehmen keinen Bogen:

Ihr Fuckup ist die coronabedingte Einstellung einer bis zur Marktreife entwickelten Event-Software und der Verlust von mehreren Hunderttausend Euro. Die ganze Geschichte und ob diese Pleite dennoch irgend etwas Gutes hatte, darauf dürft ihr gespannt sein.

https://limes-solutions.de

 

Partner